Hördiagnostik

Hördiagnostik kann in ganz unterschiedlichen Fällen erforderlich sein. Höreinschränkungen können entweder das Innenohr (Schallempfindungsschwerhörigkeit) oder das Mittelohr bzw. äussere Ohr (Schallleitungsschwerhörigkeit) betreffen.

Erkrankungen des Hörens können akut, wie z.B. beim Hörsturz, oder sich langsam entwickelt haben, wie die Altersschwerhörigkeit. Diese unterschiedlichen Störungen, kann man durch eine spezifische Hörtestdiagnostik klären.

Die Praxis bietet modernste und umfassendste Hörtestdiagnostik. So können Untersuchungen, wie beispielsweise eine Audiometrie oder eine Impedanzmessung, die häufigsten Hörerkrankungen klären. Weiterführende speziellere Untersuchungen, wie z.B. die Prüfung der Hörbahn (BERA-Untersuchung) oder Messung otoakustischer Emissionen (Emissionen des Innenohres) bei Erkrankungen wie z.B. Hörsturz oder Tinnitus, können durchgeführt werden.

Es ist im Vorfeld wichtig ,durch klinische Untersuchung sowie durch sorgfältige Anamnese, die Ursache einzuschränken, sodass eine gezielte Diagnostik erbracht werden kann. In der Praxis kann ebenso die Indikation für die Hörgeräteanpassung gestellt und mit dem Patienten ausführlich besprochen werden.

Die jeweils erforderliche Therapie bestimmter Erkrankungen des Hörens kann ebenso in der Praxis erfolgen. So kann bei einem akuten Hörsturz oder Tinnitus ggf. eine ambulante Infusionstherapie erfolgen.

Spezielle Anforderung stellen Kinder mit Hörproblemen dar. Auch hier ist es möglich entsprechende Hörprüfungen zu erbringen. Unser einfühlsames Praxisteam ist auch auf die kleinen Patienten bestens eingestellt.