Schwindeldiagnostik

Das Schwindelgefühl ist ein Symptom, welches durch ganz unterschiedliche organische Störungen verursacht sein kann. Ein Schwindel kann akut auftreten oder ganz allmählich entstehen. Differenzieren kann man zwischen einem Drehschwindel, Schwankschwindel, Attackenschwindel oder auch Lagerungsschwindel (paroxysmaler Lagerungsschwindel).

Oftmals lässt sich das Schwindelgefühl auch nicht so klar einordnen. Wichtig ist eine sorgfältige Anamnese, sodass folgende Fragen zu klären sind: wie lange besteht das Schwindelgefühl, Auslöser des Schwindelgefühls, in welcher Situation tritt das Schwindelgefühl wie auf, um welche Schwindelform handelt es sich u.s.w.

Aufgrund einer gründlichen Anamnese sowie erster Untersuchungen (besteht z.B. ein Nystagmus) kann eine grobe Einordnung der möglichen Ursache des Schwindels erbracht werden. Es folgt eine gezielte Diagnostik (Vestibularisdiagnostik), die in unserer Praxis durchgeführt werden kann.

Neben einer Untersuchung des Gleichgewichtsorgans sind oftmals auch andere unterschiedliche Hörprüfungen erforderlich. Da das Gleichgewichtsorgan eng mit dem Hörorgan zusammenliegt, können auch andere Beschwerden im Zusammenhang mit einem Schwindel auftreten, wie z.B. Höreinschränkung oder auch Tinnitus.

Oftmals ist ein akut auftretender Schwindel eine harmlos verlaufende Erscheinung, bei länger andauerndem Schwindel müssen jedoch ernste Ursachen sorgfältig geklärt werden.

Da unsere Praxis mit anderen Facharztpraxen zusammenarbeitet, kann schnell eine fachspezifische Untersuchung veranlasst werden. Hierzu gehört eine internistische, neurologische oder aber auch orthopädische Abklärung.